Babyzimmer einrichten – Ideen

Auf der Suche nach großartigen Ideen? Dann werden wir Ihnen hier definitiv weiterhelfen. In diesem Beitrag geht es darum, wie man bestmöglich ein Babyzimmer einrichten kann. Wir erläutern, welches Mobiliar nicht fehlen darf, was dringend zu beachten ist und wie das Zimmer immer wieder optimiert werden kann. Ein Babyzimmer einzurichten kann sich in der Regel nämlich als relativ anspruchsvoll darstellen, denn als frischgebackene Eltern weiß man zu Beginn nicht so recht, was nun endgültig gebraucht wird und was eben nicht. Besonders anspruchsvoll ist auch es deswegen, weil ein Baby sehr schnell wächst und daher auch die Funktionalität des Zimmer umgestaltet werden muss.

Sicherheit ist das A und O

Bei der Einrichtung des Babyzimmers hat die Sicherheit die höchste Priorität. Alle Möbelstücke, die umfallen könnten, sollten definitiv an der Wand befestigt werden. Sei es Schränke, Regale oder Kommode. Ein kleiner Schubser vom Baby und das Mobiliar könnte umfallen. Aus diesem Grund geht mir hierbei lieber kein Risiko ein und befestigt alles sorgfältig. Darüber hinaus sollten alle scharfen Kanten abgedeckt oder abgeschliffen werden. Doch wenn man hier sich Zeit sparen will, kann man sich auch demensprechend Babymobiliar kaufen. Diese sind bewusst rund gehalten und befestigbar, damit alle Babys eine hohe Sicherheit genießen können.

Was braucht man alles für ein Babyzimmer?

In den ersten Monaten sind die wichtigsten Sachen Essen, Schlafen und Wickeln. Bedeutet also man braucht in einem Babyzimmer lediglich nur ein Babybett und einen Wickeltisch. Alles andere kommt erst an zweiter Stelle, wie eine Kommode mit der Kleidung oder ein Regal mit Spielzeugen und anderen Dingen wie Windel etc.

Bodenbelag

Der Bodenbelag des Zimmers sollte definitiv wasserabweisend, pflegeleicht und genug Wärme speichern, denn diese Kriterien sind durchaus wichtig, wenn das Baby mal auf dem Boden krabbelt. Schließlich kann immer mal wieder was umfallen oder zerkratzen. So hat man beispielsweise mit Parkett- oder Laminatböden eine optimale Lösung, denn diese sind hervorragend für ein Babyzimmer geeignet. Alle Kriterien die erfüllt werden müssen, erfüllen diese Beläge und speichern bis zu 5 mal mehr Wärme als beispielsweise Fliesen.

Babybett

Auch hier gilt: Sicherheit hat oberste Priorität. Das Bett sollte so gebaut sein, dass das Baby auf keine Fall rauskommen kann oder rausfallen kann. Es gibt sehr viele Babybetten im Handel oder im Internet, doch Letzteres bietet dir den sehr großen Vorteil, dass du mehrere Betten auf einmal miteinander vergleichen kannst.

Wickelkommode / Schrank / Regal

Im Großen und Ganzen gibt es keine klaren Vorschriften für das Mobiliar eines Babyzimmers. Die Wickelkommode sollte aber definitiv einige Sicherheitsstandards erfüllen. Der Rand sollte ein wenig hochgezogen sein, damit das Baby beim Zappeln nicht herunterfallen kann. Darüber hinaus sollte die Kommode gründlich gepolstert und abgerundet sein. Bei einem Schrank oder Regal ist es wichtig, dass diese an die Wand befestigt sind.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Einrichten eines Babyzimmers sehr simple ist, sofern man sich an die oben genannten Punkte hält. Darüber hinaus möchten wir nochmals erwähnen, dass die Sicherheit das oberste Kriterium ist und man auf gar keinen Fall ein Risiko eingehen sollte. Abgerundete Ecken und Befestigen von Dingen sind der Schlüssel!